Presse allgemein

Biorama vom 4.10.2011
schon etwas älter, aber ein absolut rhetorischer Leckerbissen

LuftdeppertJimmy Schlager: Luftdeppert – oder: Wie werde ich Energiewendepolitiker!
Während in Deutschland Klein- und Kleinstkraftwerke entwickelt und gefördert werden ergibt man sich in Österreich ehrfurchtsvoll der Windenergie aus der Hand von Großbetreibern. Kommentar eines Betroffenen.

Hier geht’s zum Bericht

*******

Die Presse vom 11.09.2017

Verantwortung für Mensch und Tier: Der blinde Fleck der Politik
Ein nachhaltiges Leben wird es auch in Österreich nur in Partnerschaft mit der Natur, nicht aber gegen sie geben.

Hier geht’s zum Bericht

*******

Kurier vom 14.10.2016

ama-hv

*******

Die Presse vom 22.09.2016

Fördern wir Ökostrom stärker als erlaubt?Themenbild
Österreicher zahlen heuer 846 Millionen Euro Ökostromförderung. 200 Millionen mehr, als der EU lieb ist.

Hier geht’s zum Bericht

*******

Die Presse vom 21.08.2016

Die dunkle SThemenbild: Windstromeite des Ökostroms
Sehr lange Transportwege und künstliche Preisstützung gefährden zusehends die Stromversorgung. Die Kosten für Notmaßnahmen haben sich in Österreich 2015 auf 202 Mio. Euro verzehnfacht.

Hier geht’s zum Bericht

*******

NÖN vom 19.05.2016

„Gesetz novellieren!“
Investitionen gefährdet – 230 Windräder stehen seit 2012 in der Warteschlange. Über 30 Bürgermeister fordern eine umgehende Ökostromnovelle, um mit dem Bau starten zu können.

Hier geht’s zum Bericht

*******

NÖN vom 25.12.2015

Heimat für den Storch
Der Schwarzstorch muss aufgrund des Windparks von Paasdorf nach Zwentendorf übersiedeln. Dort wird auf der Roßwiese ein Biotop für die Vogelart geschaffen.

Hier geht’s zum Bericht

*******

Der Standard vom 9.11.2015

Mehr Rechte für Projektgegner in Umweltverfahren
Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs stellt das österreichische Verfahrensrecht auf den Kopf

Hier geht’s zum Bericht

*******

Friends against wind vom 28.12.2014

bild-zu-presseartikelAbstand zwischen WKA und Wohnhäusern:
die neue 10H-Regel schützt die Anwohner in Bayern

Hier geht’s zum Bericht

*******

Die Zeit vom 4.12.2014

Wirtschaft, Klimawandel, Energiewende, Umweltbundesamt, Klimapolitik, Kohlekraftwerk, Strom, Strommarkt, Strompreis, TreibhausgasSchmutziger Irrtum
Deutschland wird seine Klimaziele deutlich verfehlen – trotz vieler neuer Windräder und Solaranlagen. Wie konnte das geschehen?

Hier geht’s zum Bericht

*******

Wiener Zeitung vom 17.11.2014

Windkraft senkt Immobilienpreise
Schon der bloße Ausblick hat laut Studie preissenkenden Effekt.

Hier geht’s zum Bericht

*******

Der Standard vom 21.09.2014

Kaum noch Grau- und Atomstrom in Österreich
Laut E-Control stammen nur noch 0,27 Prozent des Stroms aus „unbekannter Herkunft“, Umwelt- und Branchen-Lobbyisten orten eine „Mogelpackung

Hier geht’s zum Bericht

*******

Profil vom 19.05.2014

Die Proteste gegen die Windkraft nehmen zuDie Proteste gegen die Windkraft nehmen zu
Der Kampf gegen AKW war vorgestern, die Au-Besetzung bei Hainburg war gestern – jetzt formiert sich ernsthafter Widerstand gegen die Windkraftwerke.

Hier geht’s zum Bericht

*******

APA-OTS vom 30.04.2014

Tag des Lärms: Ärztekammer warnt vor groß dimensionierten Windkraftanlagen
Umfassende Studien über mögliche gesundheitsgefährdende Auswirkungen sowie ein Mindestabstand in besiedelten Gebieten gefordert

Hier geht’s zum Bericht

*******

NÖN vom 15.04.2014

Teilerfolg für die Gegner
Windkraft-Zonenplan | Der Windradzone Unterstinkenbrunn wurde aus Plan gestrichen, Park kann gebaut werden.

Hier geht’s zum Bericht

*******

Extrem News vom 06.04.2013

Echte "Schlagopfer" weisen häufig schwere Frakturen oder gar eine Zerteilung des Rumpfes auf, wie hier bei einem Weißstorch, dessen Einzelteile am Fundort zusammengesucht wurden. Bild: T. Dürr„Fukushima des Naturschutzes:
Windräder töten Vögel und Fledermäuse, verteuern den Strom, bringen Unfrieden ins Land und sind überflüssig“

Hier geht’s zum Bericht

*******

Spiegel Online vom 10.02.2009

Windräder in Dessau: Neue Arbeitsplätze - aber kein KlimaschutzUnsinnige EU-Klimapolitik:Windräder bringen nichts für CO2-Ziel
Klimapolitik paradox: Trotz Solar- und Windenergie-Booms wird in Europa kein Gramm CO2 eingespart. Denn für jedes neue Windrad in Deutschland darf in Osteuropa mehr Kohle verfeuert werden. Auch die Grünen denken jetzt um, wie E-Mails belegen, die SPIEGEL ONLINE vorliegen.

Hier geht’s zum Beitrag